Depot-Update Juni.2020

Depotupdate Juli

Gestern wurden schon die Sparpläne für den Juli ausgeführt, darum möchte ich dir heute ein Update über die Entwicklung in meinem Depot geben.

Inhaltsverzeichnis

Depot

Depot,Stand:02.07
Veräußerungswert
Entwicklung seit 01.06
36.440,61 EUR
+7,5%
Mein Depot, Ende Juni.2020

Verkäufe

Unternehmen
WKN
Kurs
Anzahl
Brutto
 
Gewinn
APPLE
865985
325,00 EUR
8
2600,00 EUR
 
880,0 EUR
LUKOIL
A1420E
71,02 EUR
8
568,16‬ EUR
 
69,00 EUR
       
3.168,16 EUR
 
949,00 EUR
Verkaufte Aktien im Depot Juni.2020

Dividenden

Unternehmen
Dividende pro Aktie
Brutto insgesamt 
Netto insgesamt (USD)
Netto (€)
MICROSOFT
0,51 USD
0,74 USD
0,63 USD
1,53 EUR
MCDONALD'S
1,25 USD
5,63 USD
4,79 USD
0,56 EUR
ROYAL DUTCH SHELL
0,142 EUR
12,07 EUR
 
10,26 EUR
RATIONAL AG
5,70 EUR
1,80 EUR
 
1,33 EUR
Sixt SE
0,05 EUR
4,75 EUR
 
3,50 EUR
QUALCOMM
0,65 USD
0,87 USD
0,74 USD
0,57 EUR
ETF MSCI WORLD
0,2204 USD
16,08 USD
 
14,95 EUR
       
32,70 EUR
Erhaltene Dividenden Juni.2020

Käufe

Unternehmen
WKN
Anzahl
Stückkosten
Insgesamt
11 BIT STUDIOS
A1J1ZZ
23
115,54 EUR
2657,40 EUR
ENCAVIS AG
609500
90
13,00 EUR
1170,00 EUR
         
Käufe im Juni.2020

Zusammenfassung

Insgesamt bin ich mit der Entwicklung in meinem Depot sehr zufrieden. Die eingegangenen Dividenden beliefen sich im Juni auf 32,70 €. Auch wenn die Dividende für mich kein Entscheidungskriterium ist und die meisten meiner Aktien keine, oder nur eine sehr geringe Dividende ausschütten, ist auch für mich die Streichung der Dividenden von Shell und Sixt auf das Minimum spürbar.

Allerdings fällt die Dividende im Vergleich zu den realisierten Gewinnen von 949,00 € kaum auf. Das meiste Geld kommt natürlich aus dem Verkauf der Apple-Aktien, über die du oben bestimmt schon gestolpert bist. Natürlich fiel mir die Entscheidung nicht leicht und ich musste lange mit mir ringen. Ausschlaggebend war am Ende der steuerliche Vorteil, den ich als Student mit einem Einkommen unter 9000 €/Jahr aus der Realisierung von Gewinnen erhalte. Sollten die Kurse von Apple noch mal stark fallen, würde ich mir einen erneuten Einstieg in die Aktie nochmal überlegen.

Wirecard

Neben diesen Verkäufen muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich mit Wirecard gezockt habe. Wie eigentlich immer, wenn ich anfange zu zocken, habe ich erst mal viel Geld verloren. War nicht das erste Mal und bestimmt auch nicht das letzte Mal. Keine Ahnung wie oft ich mir bei solchen unüberlegten Aktionen noch die Finger verbrennen muss. Glücklicherweise konnte ich das Geld durch einen geschickten Kauf und der Kurssteigerung der letzten Tage wieder reinholen und sogar ein ganz klein wenig mehr 🙂

Cashquote

Da ich mir momentan nicht sonderlich sicher bin, wie es am Markt in den nächsten Wochen weitergeht, habe ich mein Cash- Polster wieder etwas angehoben. Zurzeit möchte ich nicht mein komplettes Geld ins Depot liegen. Sorge macht mir vor allem der Anstieg der Infektionszahlen in der USA, der aktuell immer neue Höchststände verzeichnet. Darum werde mit weiteren Käufen erstmal warten.

11- BIT Studios

Neu im Depot ist das polnische Spieleentwicklerunternehmen 11- BIT Studios. Die Aktien habe ich verteilt über den gesamten Monat Juni gekauft zu einem Durchschnittspreis von 115 €. Genaue Infos und die Gründe, die aus meiner Sicht für das Unternehmen sprechen, folgen in einem gesonderten Beitrag.

Möchtest du auch weiter dabei sein und die Entwicklung meines Depots verfolgen? Dann abonniere doch gerne meinen Blog oder folg mir auf Instagram!

Kontenstruktur
Nachdem wir im ersten Modul deine Einnahmen und Ausgaben analysiert haben, soll …
Depot- Update September.2020
Der Monat ist beendet und damit auch ein sehr volatiles Kapitel in …
Meine Sparpläne #September.2020
Nachdem wir uns im letzten Beitrag damit beschäftigt haben, warum du (k)einen …
Aktiensparplan – Warum du (k)einen brauchst
Wie du in meinen letzten Depot-Updates schon mitverfolgen konntest, investiere ich monatlich …

Kommentar verfassen