Depotupdate November.2020

Wie jeden Monat gibt es auch für den November ein kleines Update aus meinem Depot. Der November war für mich in jeder Hinsicht ein wirklich starker Monat. Daher konnte ich mein Jahresziel von 50.000 Euro erstmals überschreiten und bin sogar weit darüber hinaus geschossen. Aber sieh selbst:

Table of Contents

Entwicklung im November

 

Depot 11.2020

Im letzten Monat knabberte das Depot noch an den 50.000 Euro und liegt diesen Monat bereits 10.000 Euro drüber. Durch Wiederanlage von Geldern auf dem Verrechnungskonto und eine extrem überdurchschnittliche Rendite von über 14% steht mein Depot nun auf seinem all time high.


Jahresziel

 

Anfang 2020 setzte ich mir für dieses Jahr das Ziel von 50.000€. Mit so einer starken Entwicklung habe ich natürlich nicht rechnen können und freue mich schon soweit darüber zu liegen. Welches Ziel ich mir für 2021 vornehme, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Ich werde erstmal abwarten, wie sich der Dezember entwickelt und dann das Jahr auswerten. Auf dieser Grundlage wird es dann ein neues Ziel geben.


Tops und Flops 

 

Tops und Flops 11.2020

Die größte Rendite konnte ich im November mit dem SPAC Gores Metrop. machen. Die gesamte Position wanderte am 01.12 aus meinem Depot und wurde kurz vor dem IPO verkauft. Dazu mehr im nächsten Monatsupdate. Auch Sixt hat sich mal wieder prächtig entwickelt und steht seit dem massiven Abfall im März nun wieder auf einem neuen Höchststand.



Der größte Verlust entstand durch die frisch gekauften Alibaba Aktien. Die Angst vor einem Delisting an der amerikanischen Börse und die Verschiebung des ANT- IPOs auf 2022 hat dem Kurs ordentlich zugesetzt. Über einen weiteren Nachkauf denke ich momentan allerdings nicht nach, da mein China- Anteil im Depot inzwischen sehr groß geworden ist.


Dividenden

 

Dividende 11.2020

Ich hatte schon wieder vollkommen vergessen, dass ich im November Dividenden erhalten habe. Erst ein Blick auf meine Auswertung bei der Consorsbank hat mich noch mal die Überweisungen auf dem Verrechnungskonto durchgucken lassen.

Wie immer ist es nur ein kleines Sahnehäubchen in meinem Depot. Also ein sehr kleines, fast gar nicht zu erkennendes Sahnehäubchen, aber es ist vorhanden.


Besser als der NASDAQ?


NASDAW

Im November konnte ich erneut den NASDAQ sowie den S&P500 weit hinter mir lassen. Mit sieben bzw. vier Prozent war die Performance weniger als halb so gut. Natürlich ist das wie immer nur eine Momentaufnahme und hat wenig Aussagekraft. Einen Vergleich über einen längeren Zeitraum findest du auf der Startseite von „Mein Portfolio„.


Jahresentwicklung

 

Kommutierter Gewinn/Verlust

Für mein Depot bei der Consorsbank habe ich eine kleine Übersicht über die bisherigen Jahresgewinne. Eine Endauswertung wird es aber auf jeden Fall noch mal im Januar geben.

Mit der Entwicklung in den letzten Monaten bin ich sehr zufrieden und hoffe, dass es auch in den nächsten Monaten grün für mich weiterläuft.


Portfolio


Hier noch einmal die prozentuale Verteilung auf die verschiedenen Aktien in meinem Portfolio:

Depot 11.2020

Wie war dein November? Schreib es mir gerne in die Kommentare 🙂

 

Abonniere meinen wöchentlichen Newsletter, um keinen neuen Beitrag zu verpassen oder folge mir auf Instagram!

Disclaimer: Auf Finanzideen100 wird die eigene Meinung des Autoren geteilt. Es handelt sich weder um eine Kaufempfehlung der genannten Produkte, noch um eine Anlageberatung. Die Inhalte sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, erheben aber keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Mein Portfolio
Kevin Gößmann

Depotupdate März.2021

Depotupdate März 2021 Der März ist Geschichte und damit wird es wieder Zeit für ein Update aus meinem Portfolio. Die letzten Wochen waren nicht leicht,

Weiterlesen »
Mein Portfolio
Kevin Gößmann

Depotupdate Februar.2021

Depotupdate Februar 2021 „An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1

Weiterlesen »
Mein Portfolio
Kevin Gößmann

Depotupdate Januar.2021

Depotupdate Januar 2021 Heute ist der erste Februar und damit wird es Zeit für einen kleinen Einblick in meinem Portfolio. Der Januar war sehr turbulent und glänzte

Weiterlesen »
Börsenakademie
Kevin Gößmann

SPACs – Die Lizenz zum Gelddrucken?

Börsengänge von Unternehmen (IPOs) werden von vielen Investoren und Spekulanten mit Spannung verfolgt, da sie attraktive Einstiegschancen bieten können. Eine direkte Teilhabe am eigentlichen IPO (der ersten Aktienausgabe) ist in Europa allerdings nur sehr eingeschränkt möglich. Erst nach Abschluss des eigentlichen IPOs können die Aktien gehandelt werden. Anders verhält es sich bei den SPACs, die schon lange vor dem IPO handelbar sind. Wie dieser Vorgang genau funktioniert und wie du als privater Investor daran teilhaben kannst, werde ich dir im Folgenden erklären.

Weiterlesen »
Inhalte werden geladen
%d Bloggern gefällt das: