Umgang mit dem Rücksetzer und CCIV Verkauf

Umgang mit dem Rücksetzer und CCIV Verkauf

Hallo liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine aktuelle Lage geben und erklären, wie ich mit dem aktuellen Geschehen an der Börse umgehe. Wie viele von euch selbst erfahren mussten, sind die Kurse einiger Aktien in den letzten Tagen massiv eingebrochen und jeden Tag aufs neue werden neue Tiefs getestet. Stand heute (27.02) notiert mein Depot etwa 16 % unterhalb des All-Time-High von Anfang Februar.

Table of Contents

Hohes Risiko

Grundsätzlich ist mein Portfolio natürlich extrem anfällig gegenüber hoher Volatilität. Ich kaufe viele kleine Wachstumswerte die die Ausbrüche des Gesamtmarktes nach unten oder nach oben häufig potenzieren. Darum ist es für mich nicht überraschend, dass die Performance massiv nach unten abweicht, obwohl der Gesamtmarkt nur einige wenige Prozente verloren hat. Dennoch sorgt es natürlich für ein sehr unangenehmes Bauchgefühl, wie die meisten von euch sicher nachvollziehen können.

Hier der aktuelle Stand:

Performance (schwarz = mein Portfolio, lila/pink ganz unten = MSCI- world)

Kleine Korrektur oder Finanzkrise 2021?

Wie bei jeder Korrektur werden auch jetzt wieder Stimmen laut, die behaupten, wir ständen kurz vor einer erneuten Finanzkrise. Ich bin kein Experte an der Wallstreet und habe auch keine jahrzehntelange Erfahrung, allerdings sieht es bisher lediglich nach einem verhältnismäßig kleinen Rücksetzter gefolgt auf einige extrem profitable Monate aus. Mein Portfolio hat gerade den Stand von Ende Januar erreicht und auch wenn es wehtut so viel Geld zu verlieren, ist es nur ein kleiner Rückfall der mich im Grunde nicht weiter belasten sollte.

Quelle

Betrachtet man zum Beispiel den historischen Kurs des NASDAQ wird einem auffallen, dass es Rücksetzer in dieser Größenordnung regelmäßig gibt und auch immer geben wird. Ob die Kurse noch weiter fallen werden oder bald wieder ein neues Hoch am Markt in Sicht ist, kann ich ohne Glaskugel leider nicht vorhersehen. Ich bleibe wie immer meinen Prinzipien treu und werde keine Aktien verkaufen, sondern nach Möglichkeiten nachlegen wo es sich anbietet. 

Nachkäufe

Werte die ich momentan im Auge habe sind zum Beispiel Square (hier habe ich bereits eine kleine Tranche nachgekauft) und BYD. Sollte der Kurs von BYD noch mal unter die 20 Euro fallen, würde ich evtl. noch mal ein wenig nachlegen. Da mein Einstieg allerdings unter 10 Euro liegt habe ich es mit dem Nachkaufen nicht unbedingt eilig. 

Eine weitere spannende Position ist momentan natürlich Tesla. Ich habe hier seit einigen Monaten einen Sparplan am laufen und investiere regelmäßig 100 Euro. Daher freue ich mich natürlich mit der nächsten Ausführung ein wenig günstiger kaufen zu können. Wenn der Kurs aber noch weiter abrauschen sollte (vielleicht unter die 400 Euro Marke), baue ich mir ggf. eine größere Position auf. 

Hast du Werte auf der Watchlist? Dann teile sie doch gerne in den Kommentaren 🙂 

CCIV

Leider musste ich dennoch einen kleinen Verkauf in der letzten Woche tätigen. CCIV, das SPAC welches Lucid Motors an die Börse bringen wird bestätigte die baldige Fusion. Im gleichen Zuge brach der Kurs massiv ein und damit auch ein großer Teil meiner Rendite. Nach dem Motto „Buy the Rumor, Sell the News“ wurde der Kurs um mehr als 50% nach unten getrieben.

Du weißt nicht was ein SPAC ist? Dann musst du diesen Beitrag lesen!

Ursprünglich habe ich 166 Aktien zu einem Preis von 15.00 USD erworben. Diese erste Position habe ich nach einem rasanten Anstieg auf 26 USD mit einem Stop Loss auf 21 USD abgesichert. Nachdem dieser auslöste wollte ich allerdings erneut einsteigen und erwarb 67 Aktien zu 21.75 USD die ich nun für 35 USD verkauft habe. Das maximale Hoch lag etwa bei 62 USD und wird meiner Meinung nach dieses Jahr nicht mehr erreicht. 

Selbst der aktuelle Kurs von 25-30 USD bedeutet eine zukünftige Marktkapitalisierung in der Größenordnung  von BMW und das für ein Unternehmen welches noch gar kein fertiges Produkt auf dem Markt hat. Die offiziell angestrebte Marktkapitalisierung von 24 Mrd. USD hingegen ist bereits ab einem Wert von 15 USD je CCIV Aktie erreicht.

Wie stehst du zum Börsengang von Lucid und welche Erwartungen hast du an das Unternehmen? Teile deine Meinung dazu gerne in den Kommentaren! 

2 Gedanken zu “Umgang mit dem Rücksetzer und CCIV Verkauf

  1. Ich investiere zwar, wie schon geschrieben, anders als du. Meine Werte sind aber ebenso volatil und haben auch diesen Rücksetzer mit drin. Ich habe vermutlich genau das gleiche Gefühl wie du, aber so ist das an der Börse nunmal.
    Ich nutze Rücksetzer (übertriebene) gerne mal für einen Daytrade. Gerade bei Wasserstoffwerten (aber auch Solar) kann es schnell mal 10% oder mehr in die Tiefe rutschen. Am Ende des Tages sind es dann meistens nur noch 5%. Das hat sich bei mir in Summe ausgezahlt und Verluste etwas minimiert.
    Ansonsten gucke ich aber eher auch eine Jahres- oder noch längere Bilanz.
    Im Januar hat mein Depot 13,2% gewonnen, im Februar 9,2% verloren. Am Ende steht immernoch ein Plus von 2,7%. Das ist es was zählt :-).

Kommentar verfassen

Mein Portfolio
Kevin Gößmann

Depotupdate März.2021

Depotupdate März 2021 Der März ist Geschichte und damit wird es wieder Zeit für ein Update aus meinem Portfolio. Die letzten Wochen waren nicht leicht,

Weiterlesen »
Mein Portfolio
Kevin Gößmann

Depotupdate Februar.2021

Depotupdate Februar 2021 „An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1

Weiterlesen »
Mein Portfolio
Kevin Gößmann

Depotupdate Januar.2021

Depotupdate Januar 2021 Heute ist der erste Februar und damit wird es Zeit für einen kleinen Einblick in meinem Portfolio. Der Januar war sehr turbulent und glänzte

Weiterlesen »
Börsenakademie
Kevin Gößmann

SPACs – Die Lizenz zum Gelddrucken?

Börsengänge von Unternehmen (IPOs) werden von vielen Investoren und Spekulanten mit Spannung verfolgt, da sie attraktive Einstiegschancen bieten können. Eine direkte Teilhabe am eigentlichen IPO (der ersten Aktienausgabe) ist in Europa allerdings nur sehr eingeschränkt möglich. Erst nach Abschluss des eigentlichen IPOs können die Aktien gehandelt werden. Anders verhält es sich bei den SPACs, die schon lange vor dem IPO handelbar sind. Wie dieser Vorgang genau funktioniert und wie du als privater Investor daran teilhaben kannst, werde ich dir im Folgenden erklären.

Weiterlesen »
Inhalte werden geladen

2 Gedanken zu “Umgang mit dem Rücksetzer und CCIV Verkauf

  1. Ich investiere zwar, wie schon geschrieben, anders als du. Meine Werte sind aber ebenso volatil und haben auch diesen Rücksetzer mit drin. Ich habe vermutlich genau das gleiche Gefühl wie du, aber so ist das an der Börse nunmal.
    Ich nutze Rücksetzer (übertriebene) gerne mal für einen Daytrade. Gerade bei Wasserstoffwerten (aber auch Solar) kann es schnell mal 10% oder mehr in die Tiefe rutschen. Am Ende des Tages sind es dann meistens nur noch 5%. Das hat sich bei mir in Summe ausgezahlt und Verluste etwas minimiert.
    Ansonsten gucke ich aber eher auch eine Jahres- oder noch längere Bilanz.
    Im Januar hat mein Depot 13,2% gewonnen, im Februar 9,2% verloren. Am Ende steht immernoch ein Plus von 2,7%. Das ist es was zählt :-).

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: