Depotupdate Februar.2021

Depotupdate Februar 2021

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhaltenAndré Kostolany.

Nach einem recht volatilen Januar begann der Februar mit einem steilen Anstieg. Wahrscheinlich war es der größte Anstieg den ich in den letzten 12 Monaten überhaupt erleben konnte. Dass es sich dabei lediglich um ein Spiel auf Zeit handeln kann, war mir im Grunde klar. Daher war nicht die Frage ob, sondern wann die nächste Korrektur mein Portfolio wieder auf Talfahrt schicken wird.  Mitte Februar begannen die Techwerte schließlich zu fallen. Bis heute fallen einige von ihnen ungebremst weiter und markieren jeden Tag ein neues Tief. Aber heute soll es erst mal nur um den Februar gehen. Von zwischenzeitlich über 14 Prozent ist nicht mehr viel über. Genau genommen ist nichts mehr über, da mein Portfolio rote Zahlen geschrieben hat. Gucken wir uns im Folgenden wie gewöhnlich die Zahlen an. 

Table of Contents

Entwicklung in Zahlen

Das Depot stand am 28.02.2021 bei 66.700 Euro und markiert damit ein moderates Minus von 1,66 Prozent.

Was ist passiert? - Tops und Flops

Flops 02.2020

Im Vergleich zum Januar Update sehen wir vor allem den Rückgang von Encavis mit über 20%. Während Encavis vor einem Monat noch zu meinen Toppositionen gehörte, reicht es momentan gerade mal für das Mittelfeld. Allerdings habe ich die Aktie schon seit einigen Monaten im Depot und befinde mich immer noch in der Gewinnzone. Auch in 2021 glaube ich an ein moderates Wachstum und halte meine Position. Trotz der fallenden Kurse werde ich hier aber nicht nachkaufen.

Frisch im Depot ist Voxeljet. Direkt nach dem Kauf ging es zur Begrüßung natürlich kräftig bergab, wie man es von den spekulativen Werten kennt 🙂 

Voxeljet ist eine kleine Spekulation auf 3D- Druck. Es handelt sich um ein deutsches Unternehmen, das unter anderem Modelle für Gießereien auf Nachfrage produziert. Der große Vorteil liegt in der schnellen und individuellen Fertigung von kleinen Stückzahlen für geringe Kosten. Da sich diese Spekulation auf einem sehr unsicheren Markt bewegt, fällt die Position entsprechend kleiner aus. 

Tops 02.2020

Unter den Toppositionen des Monats findet sich ausnahmsweise TUI. Während Techwerte in den vergangenen Wochen massiv abverkauft wurden, steigt die Euphorie in der Urlaubsbranche. Auch andere Unternehmen konnten in den letzten Wochen einen großen Zulauf beobachten. Wie lange ich meine Position halten werde, kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Als Buy and Hold Position hatte ich TUI bisher nicht in Betracht gezogen und werde meine Gewinne in den nächsten Monaten realisieren. 

Auch Embracer konnte sich behaupten und stieg um ca. 20 Prozent. Leider war dieser Anstieg nicht von Dauer, daher habe ich in der ersten Märzwoche bereits nachgekauft (dazu mehr im Märzupdate). 

Besonders überrascht hat mich das polnische Gaming- Unternehmen 11 Bit. Bisher dümpelte die Aktie wie ein toter Fisch vor sich hin, überraschte dann aber mit einem Lebenszeichen und stieg um gut 14%. Für die kommenden Jahre vertrete ich hier eine sehr bullische Meinung und denke, wir werden in den nächsten Monaten und Jahren weitere Allzeithochs sehen. 

Korrektur, und jetzt?

Wie ich bereits in meinem letzten Artikel „Umgang mit dem Rücksetzer“ beschrieben habe, stehe ich der aktuellen Korrektur sehr gelassen gegenüber. Zwar würde ich nicht sagen, dass die schwindenden Kurse mich in irgendeiner Form glücklich machen, allerdings belasten sie mich auch nicht. Schließlich kommt nach jedem Tief ein neues Hoch und günstige Kurse bieten uns gute Einstiegsgelegenheiten. 

Nachkäufe

Bisher habe ich Nachkäufe von Square, Embracer und BYD getätigt. Sollte der Kurs von NIU in der nächsten Woche noch ein wenig weiter runter kommen, könnte ich mir hier ebenfalls eine weitere Investition vorstellen. Für den aktuellen Preis bin ich noch nicht bereit meine Position zu erweitern, da NIU bereits die größte Position in meinem Depot ist.

Wie war dein Monat? Schreib es mir gerne in die Kommentare! 🙂 

 

Disclaimer: Auf Finanzideen100 wird die eigene Meinung des Autoren geteilt. Es handelt sich weder um eine Kaufempfehlung der genannten Produkte, noch um eine Anlageberatung. Die Inhalte sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, erheben aber keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Inhalte werden geladen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: