Depotupdate März.2021

Depotupdate März 2021

Der März ist Geschichte und damit wird es wieder Zeit für ein Update aus meinem Portfolio. Die letzten Wochen waren nicht leicht, Tech-Werte wurden hart abgestraft und Value-Werte drücken die Indizes nach oben. Da ich hauptsächlich in small und mid Cap investiere, ging es auch in meinem Portfolio ein wenig nach unten. Nachdem es in der ersten Märzwoche 10 Prozent nach unten ging, erholte sich mein Depot kurzzeitig, nur um erneut einzubrechen. Zum Monatsabschluss pendelte sich mein Depot bei einem Minus von ca. 5 Prozent ein (gemessen an der TTWRoR).

Table of Contents

Entwicklung

Insgesamt liege ich damit jetzt bei ca. 65.400 Euro. Der MSCI- World lässt mich in den letzten Monaten weit hinter sich zurück. Mit Rückblick auf das erste Quartal liege ich mit insgesamt 5% ca. 5% hinter dem MSCI- World. Dass ich das erste Quartal überhaupt positiv abschließen konnte, liegt an der rasanten Entwicklung im Februar.  Darüber, ob ich vom zweiten Quartal mehr erwarten kann, oder ob sich der negative Trend fortsetzt, möchte ich nicht spekulieren. Historisch betrachtet wäre eine weitere Regression der Tech-Werte nicht ungewöhnlich und sogar gesund. Da ich derzeit keine Positionen im Depot habe, von denen ich langfristig nicht überzeugt bin, werde ich keine Position verkaufen und weiter auf neue Kaufgelegenheiten warten.

Gesamtportfolio vs. MSCI World

Was ist neu?

Ich habe die fallenden Kurse genutzt und mir das ein oder andere spannende Unternehmen ins Depot geholt, die ich schon länger auf meiner Liste stehen hatte. Darunter waren Voxeljet, Sigma Labs und Proto Labs.

Voxeljet ist ein deutscher Hersteller von industrietauglichen 3D-Druckersystemen und unter anderem im Print on Demand Bereich tätig.  Ich baue in den nächsten Jahren auf einen weiteren Aufschwung im Bereich des 3D-Drucks und habe mir daher eine kleine Position des Unternehmens ins Depot geholt. Das Investment ist eher riskant und ich gehe von keinen Kursexplosionen in den nächsten Monaten aus. Auf 5 bis 10 Jahressicht könnte es sich allerdings um ein profitables Investment handeln.

Sigma Labs ist in der additiven Metallfertigung tätig (Metall- 3D-Druck wenn du es so sehen willst). Nach langem Kursabfall ließ die Nachricht über die Verdopplung des Umsatzes in 2020 den Kurs und damit auch mein Investment um 160 Prozent nach oben schießen. Allerdings war der Anstieg nur von kurzer Dauer. Dennoch glaube ich daran, dass sich das Unternehmen in den nächsten Jahren erholen wird und an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen kann.

Proto Labs ist ebenfalls in der 3D-Druck Branche tätig, allerdings mit einem Schwerpunkt auf der Produktion mittels Kunststoff-Spritzguss. Nach eigener Aussage sind sie „schnellster Hersteller von kundenspezifischen Prototypen und in Kleinserienfertigung produzierten Teilen“. Direkt nach dem Einstieg ging der Kurs noch mal deutlich nach unten, daher habe ich für 100 Euro noch einmal nachgelegt.

Auch Apple taucht nun wieder in meinem Depot auf. Der neue 5G-Trend wird meiner Meinung nach dazu führen, dass kurzzeitig wesentlich mehr neue Handys verkauft werden als bisher. Nachdem der Kurs im Februar mit den anderen Tech-Werten abgestraft wurde, habe ich eine kleine Position eröffnet und werde diese in den nächsten Wochen und Monaten ein wenig ausbauen, falls sich weitere Chancen ergeben.

Einzelwerte, Stand 31.03.2021
Platzieren Sie diesen Code an der Stelle, an der Anzeigen ausgeliefert werden sollen. Dieser Schritt muss auf allen Seiten und für jeden Anzeigenblock einzeln wiederholt werden.

Tops und Flops

Nach dem Kauf haben sowohl Protolabs als auch Voxeljet um über 20 Prozent nachgegeben. Auch BYD hat weiter abgebaut, daher habe ich den Zeitpunkt genutzt und meine Position noch mal deutlich ausgebaut. Meinen ursprünglichen Einstiegspreis von 8 Euro habe damit zwar deutlich angehoben, allerdings bleibe ich weiterhin sehr bullish und konnte dem günstigen Preis nicht widerstehen. 

 

Die Tops diesen Monat sehen wirklich traurig aus. Angeführt von Facebook folgen direkt der Global Water ETF und die neuen Apple Aktien mit gerade einmal 3,85 Prozent. 

Die Spitze in meinem Depot wird weiterhin von NIU und Embracer angeführt. NUI liegt noch ein gutes Stück unterhalb des ATH. Mit Veröffentlichung der letzten Zahlen konnte die Aktie schnell 20 Prozent dazugewinnen, bewegt sich seither aber eher seitwärts. Wenn die Umsätze weiter in dem Maße steigen, wird auch die Aktie schnell neue Höhen erreichen. 

Wie war dein Monat? Schreib es mir gerne in die Kommentare! 🙂 

 

Disclaimer: Auf Finanzideen100 wird die eigene Meinung des Autoren geteilt. Es handelt sich weder um eine Kaufempfehlung der genannten Produkte, noch um eine Anlageberatung. Die Inhalte sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, erheben aber keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Inhalte werden geladen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: